Die CCE Unternehmensanleihe zur Finanzierung der Photovoltaik-Projekte

Ende 2020 hat die CCE-Clean Capital Energy Gruppe erfolgreich ihre erste Unternehmensanleihe platziert. Die Anleihe umfasst ein Gesamtvolumen von 12,8 Millionen Euro. Mit den Erlösen der Anleihe ist es dem Unternehmen möglich, kurzfristig neue Projekte zu sichern und die bestehende Projektpipeline zu finalisieren. Ein weiterer Teil des Kapitals soll auch für den Bau von Photovoltaik-Kraftwerken genutzt werden.

Für die Anleihe, die eine kurze Laufzeit von 1,5 Jahren hat, erhalten die Investoren eine Verzinsung von 10% p.a. Zum Ende der Laufzeit am 20. Juni 2022 wird die Anleihe zur Nominale getilgt. Das Mindestvolumen einer CCE Group Anleihe beträgt für Investoren 100.000 Euro.

Der größte Teil der Anleihe wurde bereits während der Zeichnungsfrist von institutionellen und privaten Investoren gezeichnet. Ein verbleibender Betrag kann aktuell noch über den Freiverkehr an der Börse München erworben werden.

Aufforderung zur Stimmabgabe betreffend Änderung der Anleihebedingungen der „CCE-Anleihe“